Sonntag, 29. Juli 2012

[Rezept] Feine Zimt-Muffins

Eigentlich wollte ich Zimt-Schnecken backen - für die fehlte mir allerdings die Hefe. Macht aber nix, denn so wurde einfach umdisponiert und heraus kamen super leckere und einfache Zimt-Muffins! Die kann man entweder, wie ich das gemacht habe, mit Zimt-Zucker garnieren oder auch mit weißem oder eingefärbtem Guss überziehen. Je nach eigenem Gusto. Das Rezept eignet sich besonders für faule Bäckerinnen und solche, die unbedingt JETZT was Süßes zu ihrem Kaffee wollen. So erging es mir nämlich und mit einer Zubereitungszeit von nur 30 Minuten (inklusive Backzeit) sind die Zimt-Muffins wirklich predestiniert für den schnellen Nachmittagskaffee!


Zutaten
55g zimmerwarme Butter
60ml Öl
100g weißer Zucker
60g brauner Zucker
2 Eier
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1,5 TL Zimt
1 Prise Salz
etwas Vanilleextrakt
265g Mehl
240ml Milch

Außerdem
2 EL geschmolzene Butter
1 Schälchen voll Zimt-Zucker


Zubereitung
Verteilt Papierförmchen in einem Muffin-Backblech und heizt den Ofen auf 220 °C vor.

Gebt die Butter zusammen mit dem Öl sowie den beiden Zuckersorten in eine große Rührschüssel und verquirlt alles mit dem Mixer. Die Eier nacheinander unterarbeiten. Zu dieser Mischung gebt ihr das Backpulver, das Natron, den Zimt sowie den Vanilleextrakt.

Anschließend kommen das Mehl und die Milch dazu und ihr vermengt alles zu einem glatten, recht flüssigen Teig. Füllt damit die Muffinförmchen zu je Dreivierteln und ab in den Ofen damit. Backzeit: 15-17 Minuten.

Für die Zimt-Zucker-Kruste pinselt ihr die ofenwarmen Muffins mit flüssiger Butter ein und stupst sie in die Zimt-Zucker-Mischung. Fertig!


Wir haben die Muffins noch warm verputzt und sie schmeckten sooo himmlisch! Saftig und gleichzeitig locker. Durch den Zimt und den brauen Zucker ist der Teig nicht hell, sondern etwas dunkel gefärbt und man erkennt den Zimt sehr schön. Wird bestimmt wieder gebacken!

Kommentare:

  1. Zimt mag ich (fast) nur zu Weihnachten, aber dann würde ich sie gerne mal kosten. :D
    Ich kenne ich ein ganz tolles Rezept für Apfel-Zimt-Muffins... die gehen ab Herbst klar. :D

    Liebe Grüße, Miss B.

    PS.: Was für eine Form hast du für die Mini-Muffins verwendet? Das interessiert mich brennend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir geht Zimt IMMER! :)

      Und die Form ist ... ein einfaches Muffin-Backblech für Mini-Muffins!
      http://www.amazon.de/Dr-Oetker-1228-Back-Idee-Mini-Muffinform/dp/B000UVRE3K/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1343582535&sr=8-1

      Habe zwei davon, weil selbst bei halbierten Rezepten meist mehr Muffins rauskommen. Ich liebe diese Winzlinge!

      Löschen
    2. Kann man auch zwei gleichzeitig auf ein Blech stellen? Was für Papierförmchen verwendest du? Ich möchte mir sowas gerne kaufen, aber habe nie so kleine Förmchen gesehen... möchte die ungerne immer im Internet kaufen müssen. Pralinenförmchen sind dann bestimmt zu klein, oder? Welchen Durchmesser braucht man da? :D

      Löschen
    3. So viele Fragen! :D Also: Übereinander stellen kann man die Bleche leider nicht - es sei denn, du hast zwei Roste, auf die du jeweils ein Blech stellen kannst. Den genauen Durchmesser weiß ich nicht, aber ich benutze tatsächlich Pralinenförmchen, die halten die Hitze im Ofen super aus und es gibt auch bunte. :)

      Löschen
    4. Ah, Danke! Ja, das waren ganz schön viele Fragen. Das ist mir danach auch aufgefallen. Ich habe ein Blech und ein Rost, dann sollte das hinhauen und wenn die Pralinenförmchen passen, werde ich mir sowas zulegen. Teuer sind die ja nicht.

      Liebste Grüße, Miss Blueberryquizmaster

      Löschen
    5. So mache ich es auch immer - Blech und Rost, Rost oben. :) Musst aber aufpassen, die kleinen Racker backen schnell durch und werden demnach auch gern schnell zu dunkel. ^^

      Löschen
    6. Hab ich mir schon gedacht. Hoffentlich schaffe ich es mir nächsten Monat so ein Blech zu kaufen. Sonst ist es spätestens im September dran. :D

      Löschen
  2. Hiermit überreiche ich dir den Liebsten Blog Award!
    Schau doch mal vorbei!

    http://zuckerchens-welt.blogspot.de/2012/08/liebster-blog-award-der-zweite.html#more

    AntwortenLöschen
  3. Yeah! Zimt geht immer! Und deine Muffins sehen so süß aus!

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Zimt, wie lecker ist das denn!!!
    Schönen Blog hast Du, sehr liebevoll gestaltet.
    Würde mich freuen, wenn Du auch mal bei mir vorbei schauen würdest.
    LG
    http://catliciousgoesnatural.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das ganze in ner Kastenform gebacken - wurde auch sehr gut. Und dann habe ich nach dem Backen einfach die Oberfläche mit warmer Margarine eingepinselt und mit Zimt-Zucker bestreut :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also hast du einen Kuchen draus gemacht? Auch cool! :)

      Löschen
  6. Oh ja, das gefällt mir:) Aber der Gewürzkuchen und die Torte sehen auch lecker aus. Cool, da habe ich von jeder Sorte (Muffin, Kuchen, Torte) was zur Auswahl:)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind wie Sahnehäubchen auf einem leckeren Stück Kuchen - Danke, dass du ein paar süße Worte dalässt! ♥♥♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet.