Sonntag, 23. Dezember 2012

Weihnachtsbäckerei: Orangen-Nuss-Batzen und -Sterne

Eigentlich wollte ich die wunderbar hübschen, verführerischen Orangen-Eiskristalle aus der LECKER Christmas backen. Aber - und ich weiß echt nicht, was falsch gelaufen ist - der Teig war viiiiel zu fest, um ihn zu spritzen. (Schon mal versucht, einen KNETTEIG durch einen Spritzbeutel zu jagen? Ich bin ernsthaft aggressiv geworden!) Da bei mir aber kein Rezept so schnell aufgegeben wird und ich relativ einfallsreich bin, wenn es ums Backen geht, hab ich den Teig kurzerhand umfunktioniert.

 
Aus der Hälfte des Teigs wurden Nuss-Batzen mit weißer Schokolade, die andere Hälfte habe ich mit gemahlenen Haselnüssen vermengt, ausgerollt und Orangen-Nuss-Sterne ausgestochen, die ich nach dem Backen noch in weiße Schokolade mit gehackten Nüssen getaucht habe. Auch wenn mein eigentliches Ziel nicht erreicht wurde, die Plätzchen sind super geworden! Und darum gibt es jetzt auch das abgewandelte Rezept und nicht das doofe Original, so!

Zutaten:
200g zimmerwarme Butter
100g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
Geriebene Orangenschale von zwei Bio-Früchten (oder alternativ Orange-Back :)
300g Mehl
3 EL Milch
200g weiße Kuvertüre
etwa 100-150g gemahlene Haselnüsse
etwa 100-150g gehackte Haselnüsse

Zubereitung:
Gebt die Butter zusammen mit den beiden Zuckersorten in eine Schüssel und rührt alles cremig. Dazu gebt ihr dann das Ei sowie die geriebenen Orangenschalen - oder, für Faule wie mich, das Orange-Back. Fein vermischen. Abschließend siebt ihr das Mehl und gebt dies mit der Milch zum Teig. Wenn es euch wie mir gehen sollte, habt ihr jetzt einen Fast-Knetteig. Den halbiert ihr.

Aus der einen Hälfte formt ihr etwa walnussgroße Bällchen und drückt diese in gehackte Haselnüsse, so dass kleine "Batzen" entstehen. (Ja, das Wort existiert nicht. Stempelt es ab unter "Bambi-Neologismus" und habt es lieb!) Legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech.

Zur zweiten Teighälfte gebt ihr die gemahlenen Haselnüsse, aber nicht alles auf einmal. Schüttet sie portionsweise dazu und knetet den Teig zwischendurch immer wieder, bis ihr ihn gut verarbeiten könnt. Dann rollt ihr ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche aus und stecht schöne Sterne aus. (Es müssen unbedingt Sterne sein! Weil ich das sage.)


Backt beide Plätzchensorten bei 200 °C für etwa acht Minuten. Kontrolliert die Kleinen dabei immer wieder und gebt ihnen noch ein paar Minütchen, falls sie noch zu blass aussehen sollten. Und nach dem Auskühlen geht es an das Verfeinern.

Schmelzt die weiße Schoki über dem Wasserbad und tunkt die Batzen leicht hinein, nur so, dass der Boden bedeckt ist. Legt sie zum Trocknen auf Backpapier und besprenkelt sie noch mal hübsch unordentlich mit Schoki. Fein. Wenn ihr damit fertig seid, schüttet ihr gehackte Haselnüsse in die restliche Schoki - Menge nach Gutdünken - und taucht die Sterne dort hinein. Legt sie zu den Nuss-Batzen und lasst die Schoki aushärten. Fertiiiig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind wie Sahnehäubchen auf einem leckeren Stück Kuchen - Danke, dass du ein paar süße Worte dalässt! ♥♥♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet.