Mittwoch, 28. November 2012

New In: Sweet Dreams -Schokolade

Meine Bookazines haben Zuwachs bekommen! Man sollte es nicht meinen, aber ich bin - was den Kauf von Backzeitschriften angeht - recht wählerisch. Die Dinger sind aber auch teuer! Deswegen brauche ich immer ewig, bis ich mich entscheide, eines mitzunehmen und blättere davor ewig darin herum. Bei der Sweet Dreams für November/Dezember 2012 musste ich allerdings so gar nicht nachdenken, denn diese Ausgabe steht ganz im Zeichen meiner Lieblingszutat für alles: SCHOKOLADE!

Samstag, 24. November 2012

Schokoladen-Buttermilch-Torte

Rehlein hat mal wieder Auftragsbäckerin gespielt und eine Geburtstagstorte gebacken, die mein Kommilitone und Bloggerkollege Robert für seine Mum bei mir geordert hatte. Und diese Torte war in zweierlei Hinsicht eine Premiere, denn - ob ihr es glaubt oder nicht - es war sowohl mein erster Layer Cake als auch meine erste Geburtstagstorte! Ich hatte an diesem Wochenende etwas Zeitdruck, weswegen das Experiment unter keinen Umständen schiefgehen durfte. Deshalb habe ich auf ein Rezept zurückgegriffen, das ich mir vor zwei Jahren von meiner ehemaligen Kollegin K. kopiert hatte. Sie hatte damals eine absolut umwerfend schokoladige Torte mit in den Verlag gebracht! Und ja, ich hatte Glück. Meine Torte ist toll geworden und hat - Roberts und Mama Krystinas Angaben zufolge - auch wunderbar geschmeckt!


Die Torte besteht aus einem Boden, den ich halbiert habe, enthält eine Creme-Füllung und ist zudem mit einem Schoko-Frosting überzogen. Im Original-Rezept wird das Frosting allerdings auch als Füllung verwendet. Leider gibt es kein Bild der aufgeschnittenen Torte, da ich diese ja im Ganzen weitergegeben habe. Und auf dem Geburtstag war sie viel zu schnell weg, als dass man ein Foto hätte schießen können, sagte Robert. Sei's drum: Das gute Stück war total leicht herzustellen und das bekommt ihr auch hin!

Dienstag, 20. November 2012

Mein Wanderbuch-Beitrag: Mega-Schoko-Rausch-Muffins

Zum Auftakt meiner Wanderbuch-Aktion, auf die ich mich schon sehr, sehr freue, habe ich gleich mal todesmutig ein unbebildertes Rezept ausgewählt. Die Mega-Schoko-Rausch-Muffins aus dem Kapitel einfach FESTLICH (S. 136) sind es geworden, denn ich dachte mir, dass man da ja kaum was falsch machen kann und außerdem ... ja, treue Leser wissen es bereits, liebe ich einfach Schokolade!


Und was soll ich sagen: Das Rezept hält, was es verspricht! Ich glaube, ich habe zuvor selten etwas vergleichbar Schokoladiges gegessen. Diese Muffins sind zwar beileibe keine Figurschmeichler, machen aber definitiv glücklich! Der Teig ist ziemlich kompakt, so dass ein einziger Muffin schon eine echte Herausforderung sein kann - also super für Leute, die gern teilen. Ansonsten eignen sich die Mega-Schoko-Rausch-Muffins für verregnete Sonntage, Mädelsabende, Liebeskummer, als Schoko-Kick zum Mittagstief oder ... ach, eigentlich immer! Mh .. gleich noch ein Häppchen!

Freitag, 16. November 2012

AKTION: Ein Backbuch auf Wanderschaft - Für alle, die gern angeben!

Bei mir liegt so ein Buch herum. Ein tolles, neues, pinkes Backbuch. *Backen für AngeberInnen heißt es und ist von der Moderatorin Ruth Moschner. Und es ist nicht nur schön, sondern steckt auch voller wunderbarer Rezepte, mit denen man - da bin ich sicher - ganz klasse angeben kann. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob ihr viel, etwas oder gar keine Backerfahrung habt, denn die meisten Rezepte sind easy-peasy. Das Beste aber ist:

Ich möchte dieses Buch auf Wanderschaft schicken und ihr könnt mitmachen!


Bei dieser Aktion soll das Buch von Blogger zu Blogger weitergereicht und so nach und nach entdeckt und "erschlossen" werden. Denn häufig kann einer allein gar nicht alle Rezepte eines Buches austesten - was schade ist. Deswegen soll das nun im Team geschehen. Lasst uns zusammen angeben!


Sonntag, 11. November 2012

Crème Fraîche-Gugelhupf mit Zitronensirup (Becherkuchen)

Dies ist was ganz Bezauberndes, ein Becherkuchen! Was das heißt? Ihr braucht nichts weiter als einen der beiden Crème Fraîche-Becher für das Abwiegen - und keine Waage! So jedenfalls die Theorie, denn mein Supermarkt um die Ecke hatte nur 200g-Becher, wie dumm. Falls es euch auch so geht, schreibe ich die Mengenangaben in Klammern.

Das Rezept stammt übrigens aus der LECKER Bakery Vol. 1, ihr findet es auf Seite 64. Den Gugelhupf gab es vergangenen Sonntag, als wir N. und R. zum Kaffeetrinken eingeladen hatten. Die Kombination aus süßem, krümligen Teig und zart saurem Sirupguss ist mal was anderes und hat definitiv was für sich. Holt euch aber Gäste ins Haus, diesen Monster-Gugel bekommt man nur mit vielen hungrigen Mäulchen weg!

Rezept für leckeren Crème-Fraîche-Gugelhupf mit Zitronensirup, ein Becherkuchen | Foodblog rehlein backt

Sonntag, 4. November 2012

[Rezept] It's a round thing - Bunte Mini-Donuts


Muha, ich besitze einen Mini-Donut-Maker! Schon ne Weile und erst jetzt bin ich dazu gekommen, ihn auszuprobieren. Er funktioniert genauso wie ein Waffeleisen, doch da ich nicht sicher war, welche Konsistenz der Teig am besten haben sollte, habe ich zunächst das dem Donut-Maker beigelegte Rezept ausprobiert. Lecker - doch irgendwie schmecken die kleinen Kringel nicht so recht nach Donuts, sondern eher nach einer Mischung aus Waffeln und Poffertjes. Hat was! (PS: Kennt jemand die Singularform von "Poffertjes"? :D)