Sonntag, 13. Oktober 2013

Milchmädchen-Cookies mit weißer Schoki und Macadamias [oder] Auf der Suche nach dem Subway-Rezept

Um es gleich vorweg zu nehmen: Diese Cookies schmecken leider nicht wie die von mir so heiß geliebten White Chip Macadamia Nut-Cookies von Subway, aber es war ja auch der erste Rezeptversuch. Auf Facebook habe ich euch nach Tipps gefragt und einige Links und Rezepte erhalten. Danke dafür! Dieses hier stammt von Chefkoch und soll laut den Kommentaren sogar noch besser sein als die Subway-Cookies, vielleicht auch weil sie mit Muh-Muhs gemacht werden. Die habe ich allerdings weggelassen, weil ich ja das "Original" wollte.

Nun, die Cookies sind zwar sehr lecker, aber haben eben nicht diese knusprig-matschig, fettige Konsistenz wie die von Subway. Trotzdem, sie gingen weg wie warme Semmeln - im Bekanntenkreis und über Facebook, wo ich vor Kurzem einer Foodsharing-Gruppe beigetreten bin. Da zurzeit all meine Kommilitonen ausgeflogen sind (Auslandssemester), füttere ich nun fremde Magdeburger fett, juhu! Übrigens habe ich gesalzene Macadamias genommen, weil ich den Kontrast mal austesten wollte. Und ja, es ist ein Geschmackserlebnis! Wenn ihr das allerdings nicht mögt, dann kauft ungesalzene oder wascht eure Nüsschen einfach ab. Danach liebevoll mit Küchenkrepp trocken tupfen, die Königin der Nüsse hat eine gute Behandlung verdient!


(Ich habe das Rezept aufgrund mancher Kommentarvorschläge leicht abgeändert und finde es gut gelungen, zum Vergleich könnt ihr aber gern noch mal hier nachschlagen.)

Zutaten:

200g zimmerwarme Butter
140g Zucker
200g Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)
350g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Natron
100g weiße Schoki
125g Macadamia-Nüsse

Zubereitung:
Packt die Butter zusammen mit dem Zucker in eine große Schüssel und schlagt beides mit dem Mixer einige Minuten lang schaumig. Anschließend gebt ihr die Kondensmilch hinzu, verrührt die Masse kurz, und gebt dann das mit dem Backpulver und dem Natron vermischte Mehl hinzu. Gut vermengen. Ihr erhaltet einen wunderbaren Teig, der sich irgendwie "seidig" anfasst, total toll.

Die Nüsse und die Schoki hackt ihr in Stückchen - die dürfen so groß sein, wie ihr es mögt, ich wollte groooooße Stücke. Etwa ein Drittel davon gebt ihr zum Teig, den Rest stellt ihr beiseite. Nehmt nun jeweils etwa tee- bis esslöffelgroße Mengen Teig ab, rollt die Portionen kurz zu kleinen Kugeln und drückt sie dann mit der flachen Hand auf das Backpapier. Mit ein paar Schokoladen- und Nussstücken garnieren, fertig.

Die Backzeit beträgt so 12 bis 14 Minuten bei 180 °C. Sind die Ränder ganz leicht braun, sind sie fertig. Die Cookies schmecken warm am allerbesten, aber da ihr nicht alle auf einmal essen könnt, lasst die restlichen auf einem Gitter auskühlen und verwahrt sie danach luftdicht. Sie eignen sich so auch prima als Geschenk. Gut Knusper!

Kommentare:

  1. Die sehen wirklich gut aus. Aber ich bin echt mal gespannt, ob du DAS ultimative Rezept finden wirst. Ich habe es leider auch noch nicht gefunden.. :D

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  2. Hast du schonmal Cookie-Rezepte von Cynthia Barcomi getestet? Das waren bis jetzt meine Favoriten.

    Das hier ist eigentlich auch eins mit Macadamia und weißer Schokolade (ich habe daraus Triple-Chocolate gemacht). Die sind sehr lecker: http://kleinundzuckersuess.blogspot.de/2013/06/triple-chocolate-cookies.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe erst ein Cookie-Rezept von Cynthia Barcomi versucht, das waren seeeehr mächtige Schokoladen-Cookies. Aber du hast recht, vielleicht sollte ich noch mal in die Bücher schauen. ;)

      Löschen
  3. Füttere andere Magedeburger fett- Das ist gut :D
    Schade, dass ich nicht in Magdeburg wohne, denn die Kekse sehen echt klasse aus!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich endlich ein ordentliches Backblech für meinen Mini-Ofen finden würde, würde ich mit dir gemeinsam nach dem Subway-ähnlichsten Rezept suchen. Aber ich habe derzeit nur so ein komisches mit Vertiefungen (weil die Leute, die den Ofen konzipiert haben, davon ausgehen, dass man darin Hähnchen am Spieß macht und eine Fettpfanne braucht und nicht darin bäckt! Ignoranten!), deshalb kann ich keine Kekse backen. :(
    Aber ich werde deine Suche mental unterstützen und die Augen offen halten!

    ♥sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Völlig unfähige Leute, diese Mini-Ofen-Entwickler! ^_^ Dann hoffe ich mal, dass du bald ein Blech findest, damit du mich bei meiner Suche utnerstützen kannst

      Löschen
  5. Macadamia-Cookies sind sowas von lecker! Ich glaube ich sollte da wohl selbst auch einmal Hand anlegen.
    Übrigens - ich hoffe, es stört dich nicht, dass ich dein Logo bei mir auf der Seite der inspirierenden Blogs verewigt habe =) ? (-> http://delicioussweetthings.blogspot.co.at/p/inspirierende-blogs.html)
    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      das stört mich kein bisschen, ich freue mich darüber - und erst recht, dass ich mit dafür verantwortlich bin, dass du das Bloggen begonnen hast. Cooooool! <3

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Hallöchen,
    ach, ich SUCHE und suche und suche auch :( ich werde ständig von meinen ebenfalls fett gefütterten Kommilitonen drauf angesprochen, ob ich denn auch solche Kekse backen könnte....leider nicht :(
    Machen wir uns doch gemeinsam auf die Suche und falls ich irgendwann DAS Rezept finden sollte, bist du die erste, der ich's geben werd ;)

    Fröhliches Suchen und alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,

      jipieh, das wär prima! Bis dahin versuche ich auch noch mein Glück. ;D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Letztes Jahr habe ich welche für meinen Schwager gebacken, die den Keksen von Subway sehr nahe kommen. Sie waren, wie du es so schön geschrieben hast, knusprig-matschig und fettig. :-) Das Dumme an der Sache: ich weiß nicht, wo ich das Rezept hin habe. :-( Ich hatte es mir seinerzeit aus dem Netz von einer amerikanischen Seite und mir alles schön Übersetzt. Wahrscheinlich fällt es mir irgendwann in die Hände, wenn ich schon gar nicht mehr damit rechne.

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es soweit ist, hoffe ich, dass du an mich denkst! ;)

      Löschen
    2. Mach ich :-)

      Löschen
  8. Vielleicht habe ich ja das Rezept??? Ich werde mal eins bloggen, dann versuchst du es und gibst mir nen feedback;)

    AntwortenLöschen
  9. Im neuen Backbuch von Cynthia Barcomi ist auch ein Rezept für White Chocolate Macadamia Cookies.
    Vlt. ist das ja was für dich?

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe ich schon entdeckt, allerdings sehen sie nicht aus wie die Subway-Cookies - sind aber bestimmt trotzdem sehr gut! Hast du sie schon mal gebacken?

      Beste Grüße
      Rebecca

      Löschen

Kommentare sind wie Sahnehäubchen auf einem leckeren Stück Kuchen - Danke, dass du ein paar süße Worte dalässt! ♥♥♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...