Samstag, 28. Juni 2014

Pfirsich-Kokos-Tarte

Ich hab es ja schon oft erwähnt, aber ich tue es trotzdem noch mal: Ich LIEBE klassische und einfache Kuchen! Dieser ganze moderne Kram hat zwar was - die Farben, die üppigen Cremes, die fantasiereichen Ideen - aber wenn ich die Wahl habe, backe ich dann doch meistens lieber das, was ich von früher kenne. Schlichte Rührkuchen aus der Kastenform mit dickem Schokoguss, Käsekuchen mit viel Magerquark und noch mehr Mürbteigrand, Bisquittorten mit Sahne - ich ziehe Sahne immer, immer, Buttercreme vor! Immer. - Streuselkuchen mit Obst und so weiter. Auf letzteres hatte ich neulich richtig Lust und da ich sowieso der Meinung war, dass meine Tarteform schon ganz traurig sein muss, kam sie mal wieder zum Einsatz. Dieses Rezept funktioniert mit jedem Obst, das euch gefällt und geht auch ganz wunderbar fix. Man braucht nicht mal den Mixer anschmeißen, ich habe sowohl den Teig als auch die Streusel mit dem Schneebesen oder der Hand vermengt. Streusel werden sowieso am besten, wenn man sie mit den Fingern bröselt! Also bitte, so bröselt doch und lasset es euch munden!


Zutaten für die Streusel:
60g Mehl
25g Kokosraspeln
50g Zucker
50g zimmerwarme Butter

Zutaten für den Teig:
185g Mehl
1 TL Backpulver
50g Zucker
75g Kokosraspeln
1 Ei
100ml Öl
100g Crème Fraîche

Außerdem: 1 Dose Pfirsiche (alternativ gehen auch frische - oder jedes andere Obst)


Zubereitung:
Schüttet die Pfirsiche in ein Sieb und lasst sie gut abtropfen. (Der süße Saft wird nicht benötigt.) Für die Streusel gebt ihr einfach alle Zutaten eine eine Schüssel und knetet sie mit den Händen gut durch. Sobald sich beim Zusammendrücken Klumpen bilden, ist der Streuselteig fertig und kann bis zur Verwendung beiseite gestellt werden.

Der Teig ist genauso schnell gemacht: Vermengt zunächst die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Zucker und Kokosraspeln) miteinander und gebt dann die restlichen, flüssigen Zutaten hinzu. Rühren, bis ein homogener Teig entstanden ist. Dieser erscheint recht fettig, aber nach dem Backen wird er toll! Drückt ihn flach in eine Tarteform und formt ein bisschen Rand an den Seiten. Schneidet die Pfirsiche in Spalten und legt diese auf den Teig. Streusel drüber und ab in den Ofen. Etwa 40 Minuten bei 180 °C braucht die Tarte. Kontrolliert immer mal wieder, wie braun sie ist, und legt ggf. ein Stück Alufolie darauf, damit die Tarte nicht zu dunkel wird.

Nach dem Backen habt ihr dann zwei Möglichkeiten: Entweder ihr lasst die Tarte auskühlen und serviert sie mit Puderzucker bestäubt euren Liebsten oder ihr schneidet sie noch warm an und macht euch gleich darüber her. Ich habe die zweite Variante gewählt, wie immer.


1 Kommentar:

  1. ohhh der sieht köstlich aus... den könnte ich jetzt auch verputzen

    AntwortenLöschen

Kommentare sind wie Sahnehäubchen auf einem leckeren Stück Kuchen - Danke, dass du ein paar süße Worte dalässt! ♥♥♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...