Sonntag, 28. Dezember 2014

[Rezept] Banana Bread mit Walnüssen und Zimt

Na, hattet ihr schöne Feiertage? Auch wenn Weihnachten nun für dieses Jahr hinter uns liegt, komme ich noch mal mit einem leicht weihnachtlichen Rezept um die Ecke, das ich aus der Not heraus gebacken habe. Der große Bund Bananen fand bei uns aufgrund der sowieso schon reichlichen Verpflegung mit Plätzchen und Co keinen guten Absatz, darum hieß es plötzlich, einige davon effizient zu verbrauchen. Wir sind alle keine Fans von braunen Bananen, darum lag die Option des Banana Bread natürlich nah. Dem habe ich mit Zimt und Walnüssen noch ein klein wenig Weihnachten eingehaucht - doch der Kuchen passt auch an allen anderen Tagen des Jahres. Denn Zimt geht ja immer, nicht wahr?


Mittwoch, 24. Dezember 2014

[Rezept] Saftiger Apfel-Zimt-Kuchen

Fröhliche Weihnachten ihr Lieben! Die Adventszeit neigt sich nun dem Ende und heute brechen die drei genussvollsten Tage des Jahres an. Vom 24. bis zum 26. Dezember zählen ganz offiziell keine Kalorien, existieren keine Diäten und das kulinarische Glück steht im Mittelpunkt. (Oder worum geht es noch mal an Weihnachten?) Bei uns gibt es zu diesem Anlass noch mal einen super saftigen und leckeren Apfel-Zimt-Kuchen, der jedem Gaumen schmeichelt und obendrei ganz fix gemacht ist. Wer mag, kann auch anderes Obst wie Kirschen oder Birnen in den Teig geben. Ganz gleich, was ihr im Haus habt, dieser Kuchen mundet garantiert der ganzen buckligen Verwandtschaft. Passt nur auf, dass ihr auch noch ein Stück abbekommt.


Sonntag, 21. Dezember 2014

[Rezept + Wanderbuch] Eclairs mit Kardamom-Vanille- und Schoko-Orangen-Puddingfüllung

Vergangenen Mittwoch war ich gerade auf dem Sprung in die Stadt, da klingelte der Postbote und brachte ein geheimnisvolles Paket. Ich hatte nichts bestellt und war ganz gespannt, was mich darin erwarten würde. Als ich es ausgepackt hatte, kam die Erinnerung, denn es handelte sich um das Backbuch Backen - Meine Backrezepte für jeden Tag* von Cathérine Jamin, das Susi von Love In All Cakes auf Wanderschaft geschickt hat. Susi hatte vor einigen Wochen an meiner Wanderbuch-Aktion teilgenommen und fand die Idee so gut, dass sie auch ein Buch auf Reisen schicken wollte. Ich habe sie dazu ermuntert und so hat ihr Exemplar mittlerweile auch schon einige Bloggerinnen besucht. (Es sind übrigens noch ein paar Plätze frei, wer also noch mitmachen mag, gelangt hier zum Post mit allen Infos: KLICK!) Nun war ich an der Reihe und habe mich für ein eher unweihnachtliches Rezept entschieden, denn die sind im Buch Mangelware. Darum habe ich den Eclairs einfach eine Prise Weihnachten eingehaucht ...


Sonntag, 14. Dezember 2014

[Weihnachtsbäckerei] Omas Vanillekipferl

Ein Weihnachten ohne selbstgebackene Plätzchen ist für mich unvorstellbar, besonders auf die meiner Oma mag und will ich nicht verzichten. Sie backt alle Jahre wieder die immer selben Sorten - weil sie ganz einfach Dauerbrenner sind! Einige Geheimrezepte habe ich euch schon verraten, zB die Dreierlei Makronen aus Kokos, Haselnuss und Mandeln, die Spitzbuben und meine All-time-Favorites, die Vanille-Schneeflöckchen. (Letztere sind ausnahmsweise von mir und nicht von Omi, aber was soll's.) Und dieses Jahr folgt das nächste Highlight und gleichzeitig ein Klassiker: Vanillekipferl! Klar, kennt man. Aber jede Familie hat ihr eigenes, tolles Rezepte dafür und das meiner Oma liebe ich sehr sehr sehr! Ich wünsche euch einen schönen, gemütlichen 3. Advent!


Sonntag, 7. Dezember 2014

[Mit ohne] Herbe Schokoladen-Donuts - fructosearm, laktosefrei und trotzdem soooo gut!

Letztes Wochenende hatte ich Besuch von einer lieben Freundin und natürlich wollte ich was Feines für sie backen - wie ich das immer tue, wenn sich Gäste ankündigen. Das Problem diesmal war allerdings, dass Anni ziemlich viele Zutaten nicht verträgt. Sie ist laktose- und fructoseintolerant, was die Möglichkeiten dolle einschränkt. Aber was für eine Freundin wäre ich, wenn ich mich von dieser Herausforderung abschrecken ließe. Also habe ich mich ein wenig schlau gemacht, Blogger-Kollegen befragt und ein super Rezept von Sonja empfohlen bekommen - für oberleckere Schokodonuts!


Da Anni noch empfindlicher ist als Sonja, musste ich das Rezept noch ein klein wenig abändern und zur Vorsicht haben Anni und ich auch zusammen gebacken. Vom Ergebnis waren wir dann beide mehr als begeistert: Die Donuts haben eine wahnsinnig tolle Konsistenz und sind sehr saftig. Anfangs war ich etwas verblüfft, dass sie trotz des Traubenzuckers fast gar nicht süß sind, doch das Herbe fand ich dann extrem ansprechend! Und Anni konnte es gar nicht glauben, dass sie wirklich so einen ganzen Donut aufessen darf. Also alle happy. :)

Anni hat heute übrigens auch was Feines "mit ohne" Fructose und Laktose gebacken, schaut doch mal rein: *KLICK* Und jetzt geht's zum Rezept für die oberyummy Schoko-Donuts:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...