Donnerstag, 30. April 2015

[Rezept] Die perfekten Burger Buns - Fluffig, aromatisch und sooo easy!

Zack, mal kein süßes Rezept von mir. Dafür sind dies hier die peeerfekten Burger Buns für wenn man beim Grillen mal so richtig die Freunde oder Schwiegereltern beeindrucken möchte. Sie schmecken eine Million mal besser als gekaufte und sind auch echt nicht schwer zu machen. Versprochen.

Da es Hefeteig ist, müsst ihr lediglich ein wenig Wartezeit einplanen. Aber die Buns lassen sich gut vorbereiten und schmecken ausgekühlt noch fast genauso gut wie frisch gebacken. Am besten allerdings am Backtag, da sie dann noch so richtig schön fluffy und soft sind. Und wenn ich mir die Bilder so ansehe, will ich schon wieder Burger, hach.

Hier übrigens die Buns in Action, nomnom:

Rezept für perfekte Burger Buns, soft und fluffy, Foodblog rehlein backt


Zutaten für 8 Burger Buns:

550g Mehl
1 Ei
1 TL Salz
1 TL Zucker
150ml Milch
50g zimmerwarme Butter
1 Würfel frische Hefe
250g Magerquark

Rezept für perfekte Burger Buns, soft und fluffy, Foodblog rehlein backt

Zubereitung:

Nehmt euch eine große Schüssel und gebt das Mehl, das Ei sowie Salz und Zucker hinein. Die Milch und die Butter lauwarm erwärmen, die Hefe darin unter Rühren auflösen. (Achtet unbedingt darauf, dass die Mischung nicht zu warm wird, da sonst die Hefepilze absterben.)

Hefebuttermilch zur Mehlmischung geben, den Quark ebenfalls dazu, und dann KNETEN. Das geht am besten mit der Küchenmaschine bzw. dem Mixer mit Knethaken. Aber wer auf Handarbeit steht, kann es auch so machen. Mindestens fünf Minuten lang. ;)

Ist der Teig geschmeidig und bildet eine homogene Kugel, ist er fertig. Deckt die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lasst ihn an einem warmen, zugluftgeschützten Ort ca. 1 Stunde gehen. Danach kurz auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, in acht gleichgroße Portionen aufteilen und zu Brötchen formen. (Sie müssen nicht perfekt rund sein, mit Macken sind sie ohnehin viel schöner.)

Legt die Rohlinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech, deckt sie erneut mit dem Geschirrtuch ab und lasst sie nochmals 30-60 Minuten gehen, bis sich die Kugeln deutlich vergrößert haben. Währenddessen den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen (Umluf 175 °C).

Die Backzeit beträgt 20 Minuten. Fast direkt nach dem Backen könnt ihr die Buns aufschneiden und belegen. Sie sind bereits jetzt schon schön soft und nicht wirklich kross. Oder ihr lasst sie auf einem Gitter auskühlen und bewahrt die Buns luftdicht verpackt bis zu ihrem Einsatz auf. (Einfrieren könnt ihr sie auch.) Es gilt: Je frischer, desto yummier. Lasst es euch schmecken, meine Lieben!

Rezept für perfekte Burger Buns, soft und fluffy, Foodblog rehlein backt

Das Rezept findet ihr übrigens in der aktuellen LECKER Veggie (Special 2015 - Nr. 2, S. 9).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind wie Sahnehäubchen auf einem leckeren Stück Kuchen - Danke, dass du ein paar süße Worte dalässt! ♥♥♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet.