Montag, 28. September 2015

[Rezept] Storck RIESEN-Cupcakes – Eine verbackene Kindheitserinnerung

Erinnerungen sind was Wunderbares. Mal ganz davon abgesehen, dass der Mensch die praktische Eigenart hat, größtenteils nur die positiven Dinge abzuspeichern, bestehen Erinnerungen nicht nur aus Bildern, sondern aus vielen Eindrücken aller Sinne. Wenn ich beispielsweise an meine Kindheit denke, denke ich daran, wie meine Schwester und ich jedes Mal wenn wir uns von Opa verabschiedet haben, ein Werthers Original- oder RIESEN-Bonbon zugesteckt bekommen haben. Dann rieche ich sein Tabac-Rasierwasser und habe sofort den Geschmack der Bonbons im Mund. Ich würde sie unter zig anderen wiedererkennen. Dieses kräftig-intensive Schokokaramellaroma der RIESEN ist einfach der Himmel auf Erden. Und es wurde höchste Zeit, dass ich damit mal was backe!


Es sind Cupcakes geworden, mit einem herrlichen dunklen Schokoteig und RIESEN-Sahne. Das Rezept für den Teig ist der ultimative Schokoladenkuchen von Emma. Allerdings war der mir tatsächlich zu wenig schokoladig, weswegen ich hier etwas mehr als die doppelte Menge Schokolade angebe. Das Topping ist übrigens ganz toll wandelbar, denn ihr könnt praktisch jede Süßigkeit der Welt in der Sahne auflösen und diese später aufschlagen. Auch Werther’s Original-Bonbons haben sich darin gut gemacht.

Wenn ihr die RIESEN genauso liebt wie ich, werden euch diese Cupcakes jedenfalls definitiv zusagen. ;) Und falls ihr sie gar nicht mögt: Welche Kindheitserinnerung würdet ihr ins Topping packen?

Sonntag, 20. September 2015

Kleines Barista-Tutorial für zu Hause: Perfekten Kaffee von Hand aufbrühen - So geht's!

Schon seit ich denken kann, wurde bei uns zu "Kaffee und Kuchen" eingeladen. Diese beiden Dinge sind für mich aber nicht nur deswegen eine untrennbare Einheit, denn zu einem guten Stück Kuchen gehört einfach auch ne gute Tasse Kaffee! Mit dem Kaffee bei uns zu Hause waren ich und mein Freund aber nie so richtig happy - im Café schmeckte der irgendwie doch immer ein bisschen besser und nach "mehr", wenn ihr versteht. Also begaben wir uns auf eine lange Odyssee, bis wir schlussendlich beim Handbrühen ankamen. Und ich möchte euch heute zeigen, wie das geht! Aber der Reihe nach.

Kleines Barista-Tutorial für zu Hause: Perfekten Kaffee von Hand aufbrühen - So geht's! | Foodblog rehlein backt

Mein Freund und ich bekamen zum Einzug in unsere Wohnung vor etwa vier Jahren eine klassische *Senseo-Pad-Maschine geschenkt, die wir mit allerlei Pads von günstig bis teuer gefüttert haben. Zufrieden waren wir damit nicht sehr lange. Nicht nur geschmacklich, sondern auch aufgrund des vielen Abfalls. Dann entdeckte M. einen *Einsatz für die Senseo, der es einem ermöglicht, Kaffeepulver nach Belieben zu verwenden. Ohne doofe Pads. Und wir probierten uns durch Dutzende Sorten Kaffee. Das ist an sich ne echt tolle Sache und anfangs fanden wir das auch gut, aber uns hat dann irgendwann doch noch immer das gewisse Etwas zur Perfektion gefehlt. Man könnte sagen, dass wir pingelig sind - oder einfach echte Genussmenschen. ;)

Der erste Schritt zum für uns perfekten Kaffee wurde dann gemacht, als meine Oma uns *ihre alte Kaffeemühleüberließ. Noch "Made in Western Germany", ne ganz feine Antiquität also. Und echt hübsch! Aber das Beste daran: Nun konnten wir ganze Bohnen kaufen und selber mahlen, was ein enormes Aromaplus gegenüber dem bereits gemahlenen Kaffeepulver brachte.

Nun dachten wir, wir hätten das Nonplusultra für uns gefunden. (Zumindest, wenn man kein Geld für solch exorbitante Kaffeemaschinenmonster hat, wie zB das von mir heiß geliebte Café 108 in der Nachbarschaft eines besitzt.) Dass es aber NOCH besser geht, erfuhren wir per Zufall.

Kleines Barista-Tutorial für zu Hause: Perfekten Kaffee von Hand aufbrühen - So geht's! | Foodblog rehlein backt

Sonntag, 13. September 2015

[Rezept] Knusprige Hefewaffeln nach Cynthia Barcomi

Heute ist der schönste Tag der Woche! Ausschlafen, frühstücken bis mittags, rumgammeln, Serien gucken. Sonntag ist bei mir seit jeher der offizielle Tag des Nichtstuns und Genießens. Zum Frühstück muss es dann auch immer was besonders Feines geben. Wenn mein Freund und ich faul sind, holen wir einfach eine Tüte frische Brötchen vom Bäcker. Andernfalls stelle ich mich in die Küche und backe selbst.

Letztes Wochenende war ich extra-ambitioniert und habe mich sogar schon Samstagabend um das Sonntagsfrühstück gekümmert. Warum? Weil es dann am Sonntag richtig schön schnell geht. Keine Wartezeit. Einfach den Teig aus dem Kühlschrank holen, Waffeleisen aufheizen und losbacken.

Knusprige Hefewaffeln nach Cynthia Barcomi | Foodblog rehlein backt

Die Hefewaffeln aus *Cynthias Barcomis erstem Backbuch haben zwar keinen großen Eigengeschmack (außer nach Hefe - aber das mag ich ja), lassen sich dadurch aber wunderbar mit allem Süßen und Herzhaften belegen oder bestreichen. Eine super Sache, denn während ich zu Zimt-Zucker, Marmelade und Zartbittercreme tendiere, isst mein Freund seine Waffeln auch gern mal mit Käse und Ketchup. Eine grausame Geschmacksverirrung, wenn ihr mich fragt, but so what: Alle sind glücklich!

Sonntag, 6. September 2015

[Rezept] Cinnamon Breakfast Buns | Zimtzucker-Frühstücksbrötchen

Cinnamon Breakfast Buns bzw. Zimtzucker-Frühstücksbrötchen | Foodblog rehlein backt

Okay, stellt euch bitte vor, ihr wacht morgens auf und die gesamte Wohnung ist erfüllt vom Duft dieser frischen Hefeteilchen mit Zimt. Das passiert mir zwar nie, weil ICH immer diejenige bin, die solche Leckereien zaubert, aber ich stelle mir diesen Moment geradezu himmlisch vor! Und das Allerbeste an diesen Buns ist, dass sie nicht nur unschlagbar gut duften, sondern fast noch besser schmecken: Sie sind außen herrlich knusprig und trotzdem zart, während sie innen fluffig-feucht sind. Das Hefearoma zusammen mit dem Zimtzucker katapultiert einen praktisch direkt in einen Rauschzustand vollkommenen Glücks.

Der Haken? - Klar, es muss einen geben, weil es immer einen gibt. So leider auch hier.

Der Teig muss am Vortag zubereitet werden. Dödöm.

Aber: Dafür geht es Sonntagmorgen umso schneller mit dem perfekten Heilewelt-Frühstück. Und diese Buns sind es so, so, so wert, dass man auf sie wartet!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...