Dienstag, 1. August 2017

Süße Blondies mit Himbeeren – Eine leckere Sommersünde

Zu warm für Schokolade? Gibt es bei mir nicht! Aber falls ihr so drauf seid, dann ist dieses Rezept trotzdem was für euch – denn weiße Schokolade enthält bloß Kakaobutter, jedoch keinen Kakao. Streng genommen ist sie also gar keine Schokolade. Und mit den frischen Himbeeren, die sich im hellen Teig verstecken, schmecken diese Blondies echt verdächtig nach Sommersünde. Bock? Dann schmeißt schon mal den Ofen an und schlüpft am besten in einen Bikini, denn bei diesen Temperaturen wird das Backen ne schweißtreibende Angelegenheit. Aber auch eine, die sich lohnt – versprochen! ;)

Blondies mit Himbeeren | Foodblog rehlein backt

Zutaten:
210g Butter
80g Rohrzucker
90g Puderzucker
1 EL Zuckerrübensirup
150g weiße Schokolade
50g Walnüsse
1 Vanilleschote
1/2 Zitrone
210g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
125g Himbeeren
3 Eier

Puderzucker zum Bestäuben

Blondies mit Himbeeren | Foodblog rehlein backt

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze einstellen, eine Form (ca. 24x24 cm) mit Backpapier auslegen. (Alternativ gut einfetten und mit Semmelbröseln oder Mehl auskleiden.)

Butter auf dem Herd schmelzen, dann die Zuckersorten und den Sirup einrühren. Abkühlen lassen. Derweil Schoki und Nüsse grob hacken, die Vanilleschote auskratzen und die halbe Zitrone auspressen. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Himbeeren waschen und abtropfen lassen.

Eier und Mehlmischung zur Zuckerbutter geben, verrühren. Schokolade, Nüsse, Vanillemark und Zitronensaft ebenfalls einrühren. Teig in die Form geben. Himbeeren darauf verteilen und leicht hinein drücken. Dann ca. 40 Minuten backen und auskühlen lassen. Vorm Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Das Rezept stammt übrigens aus der mio, dem Globus-Kundenmagazin, aus der Ausgabe Juli 2017.


Kommentare:

  1. Hallo Rebecca,

    jetzt hast du es geschafft, mir vor Augen zu führen, warum das Pensionärsdasein so wundervoll ist. Ich habe nämlich jetzt die Zeit, eben mal schnell Himbeeren und weiße Schokolade zu besorgen. Dann klappt das sogar heute noch mit den Blondies!

    Schönen Tag noch und liebe Grüße vom großen Strom!

    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uli,

      hihi, ja das ist auf jeden Fall ein großer Vorteil! Und, haben dir die Blondies geschmeckt? :)

      Liebst, Rebecca

      Löschen
  2. Huhu Rebecca,

    sie haben geschmeckt, ja! Und zum Glück reicht es auch noch für heute! ;-)

    Liebe Grüße,

    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uli,


      na das freut mich aber zu hören! :)

      Liebst, Rebecca

      Löschen
  3. Die werden am Wochenende getestet! Ich würde allerdings vorrats- und allergienbedingt ein bisschen was ändern: Himbeeren durch Schattenmorellen und den Sirup durch Honig ersetzen sowie die Nüsse weglassen - ziemlich viel, ich weiß. Ist das wohl ok und wird funktionieren? ;)
    Viele Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra,

      jetzt bin ich vermutlich zu spät mit meiner Antwort und du hast bereits gebacken. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass deine Änderungen am Rezept trotzdem zu einem leckeren Ergebnis geführt haben! Wie haben dir die Blondies geschmeckt?

      Liebst, Rebecca

      Löschen

Kommentare sind wie Sahnehäubchen auf einem leckeren Stück Kuchen - Danke, dass du ein paar süße Worte dalässt! ♥♥♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...